Tierschutzträume einer Städterin hatten mich in die wundervolle Landschaft am Nationalpark gelockt. Die Natur jedoch pflegt eigene Spielregeln und erzieht mich zur Demut. Wunderlich erscheint mir nur, das, wo die meisten Tiere leben, sich kaum noch jemand um deren Nöte kümmert. Vielleicht glauben alle, es gäbe genug davon. Daily Painting über Kommunalunwesen.

Der Hof unserer Träume, Tusche, aquarelliert, 10,8 x 22,5 cm

 

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*