Lost Souls – Die verlorenen Bilder

In der Nacht vom 14. auf den 15. Juli 2021 suchte eine verheerende Flut nach tagelangem Dauerregen die Eifel heim. In der Eifel, im deutsch/belgischen Großraum, verloren mehr als 200 Menschen ihr Leben, Sachschaden in Höhe von vielen Millionen Euro wurde verursacht.

Auch die Stadt Schleiden, in der Maf Räderscheidt ihr Atelier hatte, wurde nicht verschont. Neun Menschen starben, das ganze Tal wurde heimgesucht. Auch “Die Küsse der Farben”, der kleine Laden von Maf in der netten, kleinen Stadt Gemünd, wurde von einer mehrere Meter hohen Flut durchspült und vernichtet. Mehrere hundert Ölgemälde, tausende Aquarelle, Radierungen, Bücher, Zeichnungen, fast ihr komplettes Lebenswerk aus rund 50 Jahren Malerei wurden aus dem Laden in die Urft und die Talsperre gespült oder durch die das verschmutzte Wasser zerstört. 

Seit 2009 hat Maf Räderscheidt auf Twitter, Facebook, Instagram und dieser Website ihre Daily Paintings veröffentlicht. Praktisch jedes Bild vor dem traumatischen Datum 14. Juli 2021, das alles in der Eifel veränderte, ist nicht mehr existent. Hier können die Bilder wenigstens noch digital betrachtet werden. Die Rückschau beginnt mit dem letzten Bild, das noch vor der Flut gepostet wurde und endet mit dem ersten, das im Jahr 2009 auf Twitter erschien.