Vita

Maf Räderscheidt

MAF Räderscheidt

geboren 1952 in Augsburg, Sternzeichen Zwilling

Studium an der FH Köln (Malerei, freie Grafik, Kunstgeschichte), Meisterschülerin bei Frau Prof. Kohlscheen-Richter, 1980-1984 Dozentin für Freihandzeichnen an der FH Köln (Malerei, freie Grafik, Studienaufenthalte in Italien, Portugal, Kanada.

Werke in privaten und öffentlichen Sammlungen (u.a. Backnang Archiv, Germanisches National-
museum Nürnberg)

Mehrere Kunstpreise und Stipendien

Vollständiges Ausstellungsverzeichnis

Einzelausstellungen (Auswahl):

.

1976 Galerie Wiegand, Köln

1978 Galerie Hanssler, München

1979 Galerie Ruckes, Düsseldorf

1980 Stipendium des dtsch./frz. Jugendwerkes, Berlin, Katalog

1981 ART Basel, internationaler Kunstmarkt, Basel

1982 ,,Moon-Moon, Calgary, CDN,

1983 ART COLOGNE, internationaler Kunstmarkt, Köln

1987 ,,… die Schule der Dämmerung, Men’s Art Gallery, Berlin

1989 ,,R-evolution, Ausstellung/Performance mit Hella von Sinnen, Dirk Bach

1991 ,,The other in you, The New York Museum at Binghampton, USA

1993 Galerie Rackey, Bonn, Katalog

1996 ,,Eine Geschichte, die niemand glauben würde, Galerie Anna Franke, Solingen, Katalog

1997 „Schneckentanzplatz”, Kunstverein Köln-Porz

1999 „@ homo”, Multimedia-Projekt von Dorothée Hahne, mit Stephan Everling u.a.

2000 Bundespresseamt Bonn

2001 Kunstverein Bad Godesberg

2004 Druckgraphik, Galerie am Werk

2007 “Rheingalerie”, Weltweit erste Fernsehgalerie, Konzeption, Kuratierung und Präsentation, Center TV, Köln

2008 “Die Kunst des Küssens”, Stadtmuseum Borken

Sowie zahlreiche Beteiligungen an Gruppenausstellungen im In- und Ausland